Berggottesdienste im Fichtelgebirge und im Steinwald 2021

​Willkommen zu unseren Berggottesdiensten! Alle sind willkommen: die in unserer schönen Gegend wohnen, genauso wie Urlaubsgäste. Ich lade Sie herzlich ein – zusammen mit den elf Kirchengemeinden, die diese elf Gottesdienste auf elf Bergen veranstalten.

Auf Bergen und Hügeln kann man Frieden finden: Ich kenne viele, die in der Weite und Freiheit der Schöpfung einen starken Frieden empfinden.

Und mehr noch: Manche bekommen dort eine Ahnung von einem Frieden, der noch viel weiter reicht: Wo Gott regiert, ist Friede. Wo Gott wirkt, ist Gerechtigkeit.

FFP2-Maskenpflicht in Gottesdiensten

Auch Gottesdienstbesucher in Bayerns Kirchen müssen seit Januar 2021 eine FFP2-Maske tragen. Damit soll das, was seit Jahresbeginn in öffentlichen Verkehrsmitteln und Einkaufsläden Vorschrift ist, auch in den Kirchen für mehr Sicherheit gegen das Coronavirus sorgen.

Bitte denken Sie beim Gottesdienstbesuch daran, eine FFP2-Maske zu tragen! Herzlichen Dank! Bleiben Sie behütet und gesund!

 

Andacht zur Jahreslosung: "Guten Flug?!"

Dekan Dr. Manuél Ceglarek
Bildrechte: privat

Endlich war es einem Zoo gelungen, ein seltenes Vogelpaar in einem Käfig heimisch zu machen. Das Paar hatte mehrere Jungen zur Welt gebracht. Als sie flügge werden sollten, machten sie keine Versuche, das gemütliche Nest zu verlassen. Sie saßen auf dem Nestrand, öffneten die Schnäbel und verlangten frech Futter. Die Eltern - unterstützt vom eifrigen Zoopersonal - schafften alles brav herbei. Schließlich waren die Kinder so schwer wie die Eltern und machten keine Anstalten fortzu-fliegen.

Kirchensteuer und Kirchgeld

Kirchensteuer

Aus Kirchensteuereinnahmen finanzieren die Landeskirchen in Deutschland einen Großteil ihrer Arbeit. Der Hebesatz beträgt in Bayern und Baden-Württemberg 8%, in anderen Landeskirchen 9% der jeweils zu zahlenden Lohn- bzw. Einkommensteuer. Wegen dieser Verknüpfung wird durch die Steuerreform auch die Kirchensteuerlast der Kirchenmitglieder sinken. Kirchensteuer und Kirchgeld können bei der Steuererklärung als Sonderausgabe steuermindernd geltend gemacht werden.

Kirchgeld

In Bayern und Baden-Württemberg wird neben der Kirchensteuer auch Kirchgeld erhoben. Es beträgt im Dekanatsbezirk Bayreuth-Bad Berneck nach Einkommen gestaffelt zwischen € 5,- und € 100,- jährlich. Es wird hier von der Gesamtkirchengemeinde und von den einzelnen Kirchengemeinden erhoben und kommt direkt den Kirchengemeinden vor Ort zugute.  

Sie haben Fragen zum Kirchgeld?
Tel: 0921 596 214
E-Mail: kirchgeld.bayreuth@elkb.de

Weitere Informationen zum Thema Kirchensteuer und Kirchgeld finden Sie auf der Seite www.kircheundgeld.de

"Kleiner Mutmacher"

Liebe Leserinnen und Leser unserer „Kleinen Mutmacher“,

Mutiger Sprung
Bildrechte: Riette Salzmann/pixabay

mit der langsamen Rückkehr des kirchlichen Lebens in die analoge Welt verändern sich auch die digitalen Angebote. Wir haben uns deshalb entschieden, die Reihe „Kleine Mutmacher“ bis auf weiteres nicht mehr fortzuführen.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Interesse – die „Klickzahlen“ sprechen für sich – und bei allen Verfasserinnen und Verfassern für ihre Beiträge. Mich erreichten viele positive Rückmeldungen. Die kurzen Andachten machten wirklich ein kleines Stück weit Mut für den Alltag in der Krisenzeit.

Auch in den nächsten Wochen wird es digitale Angebote geben – bitte beachten Sie dazu die Hinweise auf der Dekanatshomepage und den Homepages der Kirchengemeinden.

Bleiben Sie behütet an Leib und Seele,
Ihre Dekane Jürgen Hacker und Thomas Guba