Zimtstern

Zimtsterne sind ein aus Schwaben stammendes Weihnachtsgebäck, dass auch in unserem Dekanatsbezirk gerne gegessen wird.

Zimbelstern in der Ott-Orgel der Erlöserkirche, Bayreuth-Altstadt
Bildrechte: Wolfgang Bouillon

Als „Zimtstern“ wird unter Organisten scherzhaft auch der Zimbelstern bezeichnet. Es ist ein Effektregister aus klingenden Glöckchen (den "Zimbeln"), das sich in vielen Orgeln befindet und im Orgelprospekt als Stern zu erkennen ist. Der Zimbelstern wird immer dann liturgisch korrekt eingesetzt, wenn sich die himmlische mit der irdischen Gemeinde vereint, z.B. bei der letzten Strophe von "O du fröhliche" oder von "Nun dankt alle Gott" genauso wie beim Sanctus ("mit den Engel und Erzengeln…") und beim Choral "Großer Gott, wir loben dich".