Himmelkroner Heime

Die Himmelkroner Heime sind ein Einrichtungsverbund der Diakonie Neuendettelsau.

Sie bieten individuelle Wohnformen, gezielte Förderung, praxisnahe Ausbildung und treue Unterstützer.

An den Standorten Himmelkron und Wirsberg gibt es

  • 460 vollstationäre Wohnplätze für erwachsene Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung.
  • 280 Plätze in der Werkstatt für behinderte Menschen
  • 70 Plätze in der Förderstätte am Standort Himmelkron
  • 12 Personen werden derzeit im Rahmen einer ambulant begleiteten Wohnform unterstützt.

Somit bieten die Himmelkroner Heime 530 Arbeitsplätze.


Zuverlässige Unterstützer seit über 20 Jahren

Vor über 20 Jahren hat sich der Verein der Freunde und Förderer der Himmelkroner Heime e.V. gegründet.
Angehörige und Betreuer der Bewohner haben sich zusammengeschlossen: Gemeinsam haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, Maßnahmen zu fördern, die für die Einrichtung sonst nicht finanzierbar wären. So können Bewohner zum Beispiel an Freizeiten teilnehmen. Unterstützt wird auch die Anschaffung von Therapiegeräten oder von Lern- und Beschäftigungsmaterial.


Praxisnahe Ausbildung an der Himmelkroner Fachschule

Die Fachschule für Heilerziehungspflege in Himmelkron ist ein fester Bestandteil der Behindertenhilfe der Diakonie Neuendettelsau. Heilerziehungspfleger sind als Fachkräfte für die Erziehung, Pflege und pädagogische Begleitung behinderter Menschen verantwortlich. Sie leiten diese zu größtmöglicher Selbstständigkeit und unterstützen sie bei gesellschaftlicher Teilhabe. Die praktische Ausbildung findet in den Einrichtungen für Menschen mit Behinderung in ganz Nordbayern statt. Praxisstellen werden durch die Fachschule vermittelt.


Ein Angebot für den gesamten Landkreis: Das Programm der Offenen Hilfen


Die Offenen Hilfen bieten Beratungsangebote für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige, sowie unterschiedlichste Assistenzangebote. So werden Menschen im Begleiteten Wohnen dabei unterstützt, dass ihnen ein größtmögliches Maß an selbstbestimmter Lebensführung in dem gewählten Wohn- und sozialen Umfeld möglich ist. In den Gruppen der offenen Behindertenarbeit (OBA) treffen sich regelmäßig Menschen mit und ohne Behinderung, um gemeinsam ihre Freizeit zu gestalten – selbstbestimmt. Jeder bringt sich nach seinen Möglichkeiten ein und kann Neues für sich entdecken. Ein Highlight war die intergrative Tanznacht in der Himmelkroner Diskothek Halifax. Über 300 Gäste aus Oberfranken erlebten dort entspannte Partystimmung. Die Offenen Hilfen bieten das ganze Jahr hindurch Begegnung in den Bereichen Kultur und Sport und bei Urlauben und Freizeiten.

Informieren Sie sich über die Angebote der Diakonie Neuendettelsau am Standort Himmelkron unter der Service-Nummer 0180 28 23456 (6 Cent pro Gespräch) oder im Internet: www.behindertenhilfe-neuendettelsau.de.