Arbeitslosenseelsorge

"Malefiz": Treffpunkt für (Langzeit)Arbeitslose und Empfänger von Grundsicherung

Arbeitslosigkeit ist keine Krankheit,
aber sie kann krank machen.

Die Treffen der Selbsthilfe-Initiative „Malefiz“ sind jeden 1. und 3. Montag im Monat von 14 -16 Uhr im Jugendhaus HaMS1, Hans-Meiser-Str. 1, 95447 Bayreuth. Eine An-/Abmeldung ist nicht erforderlich.
Kontakt: Udo Rathfelder, Tel. 0921/7869 6444, E-Mail: udo@rathfelder.net

 

Wir wollen gemeinsam etwas dagegen tun

○ durch regelmäßige Treffen mit Erfahrungsaustausch
○ sich selber mitteilen und über das sprechen, was belastet
○ Die Gruppe als Solidargemeinschaft erleben, in der man einander zuhört und sich gegenseitig hilft
○ erfahren, dass ich als Mensch wertvoll bin und Fähigkeiten & Fertigkeiten besitze, die ich für mich und andere einsetzen kann

Außerdem sollen folgende Hilfen angeboten werden

○ Vermittlung von Beratungsgesprächen

○ Begleitung bei Behördengängen (Vermittlung von sogenannten "Ämterbegleitern" durch die KASA)
○ Vermittlung von juristischem Beistand
○ Hilfe bei Problemen mit dem Jobcenter
○ Beratung und Begleitung bei Wohnungssuche
○ Informationen zu aktuellen Veränderung in der Rechtslage
○ Bearbeitung von aktuellen Themen (Gesundheit, Anrechnung von Vermögen, Zeitmanagement, Rentenanträge etc)

Es gibt neue Chancen und andere Perspektiven. Und das Wichtigste:

Ich bin nicht allein! Es gibt viele, die in der gleichen Situation leben. Wir können einander stützen und helfen.

 

Unterstützt wird die Selbsthilfe-Initiative durch eine Diplom-Sozialpädagogin, die an den Gruppentreffen teilnimmt. Sie ist außerdem erreichbar unter:

 

Beratung für Arbeitslose in Bayreuth

Marion Hofmann
Montag - Mittwoch, jeweils 9:00 - 12:00 Uhr
(Termine nach Vereinbarung)
Alexanderstraße 15
95444 Bayreuth
Tel.: 0921/7877 4873
Email: aloberatung.bt@t-online.de

Träger der Beratungsstelle sind das katholische Arbeitnehmerpastoral der Erzdiözese Bamberg und das Diakonisches Werk.

Alle Beratungen sind freiwillig, kostenlos und unterliegen der Schweigepflicht.

Marion Hofmann: "Ich beraten und helfe
- bei Fragen zum Arbeitslosengeld I und II
- Probleme zu klären, die im Zusammenhang mit der Arbeitslosigkeit stehen
- wenn Sie von Arbeitslosigkeit bedroht sind oder
- wenn Sie z.B. nach der Erziehungszeit wieder berufstätig werden wollen
- bei Problemen am Arbeitsplatz
- bei der Optimierung ihrer Bewerbungsunterlagen"