Der ehemalige Dekanatsbezirk Bad Berneck

Der Dekanatsbezirk Bad Berneck rankt sich um die "alte" Kurstadt Bad Berneck im Fichtelgebirge bis hin zum Ochsenkopf im Osten und Teilen des Kulmbacher Landes im Westen. Mit seinen fast 13.000 Evangelischen in den neun Gemeinden Bad Berneck, Bischofsgrün, Gefrees, Goldkronach, Himmelkron, Lanzendorf, Marktschorgast, Nemmersdorf und Streitau ist er überschaubar und doch zugleich vielfältig geprägt. Traditionelle Land- und Kleinstadtgemeinden finden sich neben zwei Kurorten genauso wie das Diakoniedorf Himmelkron mit seiner herrlichen Stiftskirche. Kulturelle Kraft geht vom nahen Bayreuth und auch von Kulmbach aus. Der Anteil der Evangelischen auf dem Gebiet von 159 Quadratkilometern beträgt insgesamt 66 Prozent. Dabei gibt es in allen Gemeinden ein überaus fruchtbares ökumenisches Miteinander.

Großer Beliebtheit erfreuen sich die bis zu 40 Gottesdienste, die im Laufe der Sommermonate im Grünen und an besonderen Orten gefeiert werden. Dabei kommt die ganze Strahlkraft unserer volkskirchlichen Gemeinden zum Tragen. Seit einigen Jahren engagieren wir uns im Bereich des Tourismus mit den "meditativen Wegen", den "Berggottesdiensten im Fichtelgebirge und Steinwald" und bei der "Kirche im Grünen".

Neben der Zusammenarbeit im Inneren des Dekanatsbezirks erweisen sich auch die Kooperationen nach Außen als überaus effizient und fruchtbar. So bietet das Bad Bernecker Jugendwerk zusammen mit den Jugendwerken in Bayreuth und Thurnau jährlich mehrere Feizeiten und Aktionen für Kinder und Jugendliche an, die dann immer von einem Dekanatsbezirk veranstaltet werden. Ganz ähnlich erfolgreich arbeitet das gemeinsame Bildungswerk für die Dekanate Bad Berneck, Bayreuth und Pegnitz. Und nur weil sich die Dekanatsbezirke Bad Berneck und Thurnau im herzlichen Einvernehmen befinden, hat nicht jeder Bereich nur eine halbe Kirchenmusikerstelle, die je kaum zu besetzen wären, sondern eben gemeinsam eine ganz Stelle. Gemeinsam mit dem Dekanatsbezirk Kulmbach unterhält der Dekanatsbezirk Bad Berneck eine Dorfhelferinnenstation, deren Mitarbeiterinnen bei Krankheitsfällen in der Landwirtschaft segensreich einspringen. Ökumenisch in einem umfassenden Sinn ist die regelmäßige Begegnung des Himmelkroner Männerkreises mit den Männern der Islamischen Gemeinde in Bayreuth. Dabei ist jede Begegnung mit anderen Menschen ein kleiner Mosaikstein auf dem Weg des Friedens vor Ort und in der Welt.

Ganz nahe bei den Menschen, die Hilfe und Pflege brauchen, arbeiten 24 Schwestern im Rahmen der Zentralen Diakoniestation im Dekanatsbezirk für täglich bis zu 150 Patientinnen und Patienten im Bereich der ambulanten Kranken- und Familienpflege nach dem Leitspruch „Aus christlicher Verantwortung und Liebe zum Menschen“. Eine weitere wichtige und weit über den Dekanatsbezirk hinausstrahlende Einrichtung ist die Evangelische Jakob-Ellrod-Ganztagsrealschule in Gefrees, die von der dortigen Erziehungsstiftung getragen wird. Rund 400 Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Region erleben hier einen rhythmisierten Ganztagesunterricht, bei dem der ganze Mensch im Mittelpunkt steht mit Leib, Seele und Geist. Die Himmelkroner Heime der Diakonie Neuendettelsau für Menschen mit Behinderung sind einer der größten Arbeitgeber vor Ort und prägen das Gemeindeleben gerade in Himmelkron nach dem Leitbild: „Gemeinsam Leben gestalten – mit und ohne Behinderung“.

Unser Dekanatsbezirk ist ein lebendiger Organismus, in dem auf vielfältige Weise in Kirche und Diakonie, bei den Kindern bis hin zu den Ältesten, voller Musik und Horizonterweiterung und nahe bei den Fragen und Anliegen der Menschen etwas spürbar wird von der Zusage des Apostels im Epheserbrief: „So seid ihn nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen!“

Unser Dekanatsbezirk Bad Berneck - klein aber voller Möglichkeiten.

Thomas Guba
Dekan in Bad Berneck